Reisewarnungen für Corona Risikogebiete

Hier finden Sie weltweite Reisewarnungen durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI
Letzte Änderung am 22. Oktober 2020



Weitere Informationen zu Ländern mit Reisewarnungen

Auf Corona-in-Zahlen.de finden Sie aktuelle COVID-19 Reisewarnungen. Derzeit liegen Warnungen für 134 Länder sowie einzelnen Gebieten in 13 weiteren Ländern vor. In den aufgeführten Staaten besteht ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit COVID-19. Für geplante Urlaubsreisen sollten die Reisewarnungen daher berücksichtigt werden.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Details zur Methodik finden Sie im Glossar. Eine aktuelle Übersicht wird auch auf den Seiten des Robert Koch Instituts veröffentlicht.


Innerdeutsche "Beherbergungsverbote"

Zusätzlich zu den internationalen Reisewarnungen gelten aktuell in einzelnen Bundesländern noch "Beherbergungsverbote" für touristische Reisen. Die Regelungen besagen, dass innerdeutsche Urlauber aus Risikogebieten mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen nur noch dann beherbergt werden dürfen, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Coronatest vorweisen können.

Als innerdeutsche Risikogebiete gelten derzeit 198 Städte bzw. Landkreise: Weitere Informationen zu Corona-Zahlen in deutschen Städten und Landkreisen finden Sie hier.